Schulden

Betreibungsamt erlässt Zahlungsbefehl gegen Ex-FCL-Spieler Blessing Eleke

21. April 2023, 12:52 Uhr
Blessing Eleke schuldet der Luzerner Kantonalbank Geld.
© KEYSTONE/URS FLUEELER
Der Stürmer spielte 2018 bis 2020 beim FC Luzern. Geblieben sind aus dieser Zeit schöne Erinnerungen an Tore – und Schulden.

Er war ein torgefährlicher, aber auch eigenwilliger Spieler: Der Nigerianer Blessing Eleke, der von 2018 bis 2020 für den FC Luzern auf Torjagd ging. Er hat hier Spuren hinterlassen; nicht nur in den Erinnerungen der FCL-Fans, sondern auch bei der Luzerner Kantonalbank. Dieser schuldet Eleke nämlich noch Geld. Das geht aus einem Zahlungsbefehl des Betreibungsamts Luzern hervor, der im aktuellen Kantonsblatt veröffentlicht worden ist, wie die «Luzerner Zeitung» schreibt.

Es handelt sich demnach um einen verhältnismässig kleinen Betrag von 6200 Franken nebst Zins zu 9,75 Prozent seit dem 9. Januar 2023. Als Forderungsgrund wird «Schuld aus Privatkonto» gemäss Kündigung und Abrechnung per ebendiesem 9. Januar genannt. Detailliertere Infos sind nicht bekannt, die Kantonalbank gibt zu Kundenbeziehungen keine Stellungnahmen ab, wie sie auf Anfrage der «Luzerner Zeitung» mitteilt.

Mehr über den Aufenthaltsort von Eleke und über die Zahlungsfrist erfährst du im ganzen Artikel der «Luzerner Zeitung».

(LZ/Stefan Dähler)

Quelle: Luzerner Zeitung
veröffentlicht: 21. April 2023 12:52
aktualisiert: 21. April 2023 12:52