Prämienverbilligung

Kanton Luzern plant 237 Millionen Franken für Prämienverbilligungen

8. November 2023, 12:13 Uhr
Der Kanton Luzern hat seine Richtprämien für die Prämienverbilligungen für 2024 festgelegt. (Symbolbild)
© KEYSTONE/URS FLUEELER
Rund 237 Millionen Franken hat die Luzerner Regierung 2024 für Prämienverbilligungen vorgesehen. Vom Geld profitierten nach Schätzung des Kantons 110'000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Entsprechend habe der Kanton die Richtprämien in den drei Prämienregionen erhöht, teilte die Dienststelle Gesundheit und Soziales des Kantons Luzern am Mittwoch mit. Diese dienen zur Berechnung des Anspruchs auf die Prämienverbilligung für das kommende Jahr.

Die Einkommensgrenze für eine Prämienverbilligung von Kindern und jungen Erwachsenen in Ausbildung betrage weiterhin 89'346 Franken für Paare und 71'477 Franken für Alleinerziehende.

Quelle: sda
veröffentlicht: 8. November 2023 12:13
aktualisiert: 8. November 2023 12:13