Ein Ort für alle

Nicht nur Klassik und Kunst im KKL

20. Juli 2023, 12:40 Uhr
Riesenansturm auf das «Blue Balls Festival» 2018 beim KKL. (Archivbild)
© KEYSTONE/Urs Flueeler
Seit der Eröffnung des Kultur- und Kongresszentrums Luzern (KKL) vor 25 Jahren gilt es als Ort für hochkarätige Artisten aus Klassik und hochgepriesene Kunst aus aller Welt. Doch das stimmt nicht ganz: Denn das KKL wollte schon immer ein Ort für alle sein.

Wer im Konzertsaal des KKL steht, ist erst einmal verblüfft. Denn der riesige Saal gilt mit seinem innovativen Akustiksystem als einer der besten der Welt für klassische Musik. Kein Wunder, dass diese dort häufig zur Geltung kommt. Seien es Klavierkonzerte, ganze Symphonien oder gar Opern – der schiffförmige Konzertsaal punktet in allen Belangen.

Im vierten Stock des KKL befindet sich zudem das Kunstmuseum Luzern. Obschon es im Vergleich zu anderen Kunstmuseen, wie jenem in Zürich, kleiner ausfällt, muss es sich keinesfalls verstecken. Werke international bejubelter Künstlerinnen und Künstler sind in der Ausstellung zu finden. Klassische Musik und Kunst interessieren aber nur einen kleinen Teil der Bevölkerung. Genau aus diesem Grund haben sich die Gründerinnen und Gründer des Hauses gedacht: das KKL muss für alle sein!

Ein lebendiger Ort

Möglichst viel Kultur soll im KKL einen Platz haben, das war die Idee seit der Gründung des Hauses. Daher finden jährliche grosse Events vor Ort statt, die Zehntausende anziehen. Dabei reicht das Angebot von Musik über Sport bis hin zu grossen Feiern. Hier zeigt sich eine weitere Eigenheit. Zwar ist der Konzertsaal Weltklasse, aber auch die restlichen Räumlichkeiten – und nicht zuletzt der grosse Platz direkt am See – bieten Platz für Events.

Radio Pilatus Music Night

Seit 2010 lädt Radio Pilatus fast jährlich zur grossen Gala ein: Hochkarätige Musikerinnen und Musiker treten zusammen mit dem 21st Century Orchestra im Konzertsaal auf – und schaffen eine neue Stimmung. Bands wie Sunrise Avenue (an der Music Night 2014) verzückten das Publikum und zeigten, dass der Konzertsaal nicht nur für rein klassische Musik gut ist.

2014 haben das 21st Century Orchestra und Sunrise Avenue die Besucherinnen und Besucher der Radio Pilatus Music Night verzaubert.

© Radio Pilatus

Auch in diesem Jahr findet wieder eine Radio Pilatus Music Night statt. Neben dem 21st Century Orchestra wird die bekannte Schweizer Band Gotthard auf der Bühne rocken. Letzte Tickets sind noch verfügbar.

Blue Balls Festival

Von 1992 bis 2019 fand alljährlich das Blue Balls Festival statt. An mehreren Orten in Luzern wurde musiziert. Viele der Konzerte waren kostenfrei, unter anderem auch jene auf dem Platz vor dem KKL. Im Konzerthaus selbst spielten die prestigeträchtigsten Bands. Das Festival zählte jedes Jahr rund 100'000 Besucherinnen und Besucher. Nach den coronabedingten Ausfällen wurde das Fest nicht mehr weitergeführt. An die Stelle des Blue Balls Festival wird in diesem Jahr das Luzern Live treten – bereits in einer Woche ist es so weit. Hier erfährst du, wer auftreten wird.

SwissCityMarathon – Lucerne

Der Stadtmarathon von Luzern am letzten Sonntag im Oktober ist eine Institution. Der Lauf startet und endet beim Verkehrshaus und führt in 21 Kilometern durch die Stadt. Mittendrin: Das KKL. Denn die Läuferinnen und Läufer rennen seit 2007 einmal rund um das grosse Haus. Entlang der Banden reihen sich Tausende Zuschauerinnen und Zuschauer auf, um den Lauf mitzuerleben.

Einmal rund ums KKL: Die Läufer des Swiss City Marathons auf ihrer Strecke.

© LZ

1. August

In Luzern wurde der Nationalfeiertag früher immer gross gefeiert. Doch dann ebbte die Begeisterung allmählich ab und in den letzten Jahren des vergangenen Jahrtausends wurde fast nichts mehr durchgeführt. Doch dank des KKL wurde dieses Erlebnis wiedererweckt: Der Anlass, der ab 2017 von zwei Politikerinnen aus Luzern geplant wurde, fand Anklang bei der Bevölkerung. Der bunte Mix aus Essen, traditionellen Elementen wie Alphornmusik und Fahnenschwung und politischen Reden von Bundesräten begeistert.

(pal)

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 20. Juli 2023 10:58
aktualisiert: 20. Juli 2023 12:40