Die 7 nervigsten Autofahrer-Typen

Wer uns auf der Strasse so alles in den Wahnsinn treibt

Ärger im Strassenverkehr

Da ist man gerade schön gemütlich mit dem Auto unterwegs - und schon sind sie da, all die Autofahrer, welche uns in den Wahnsinn treiben: Die Schleicher, Drängler und Co. Einige fahren so langsam, dass sie zu Fuss eigentlich schneller wären, andere rasen voll agressiv und auch die Güsel-Entsorger gehören dazu. Aber schau selbst! Hier kommen die  sieben Arten von Autofahrer-Typen, die einfach jeden nerven.

Die Güsel-Entsorger

Beim Fahren selbst stören sie nicht wirklich. Kein Drängeln, kein Rasen. Viel Schlimmer! Sie holen sich ihr Essen im Fast Food-Laden, mampfen unterwegs und schmeissen dann den Güsel einfach zum Fenster raus.

Die Tuner

Sie geben alles für ihre Autos und montieren alles, was es im Tuning-Katalog zu kaufen gibt. Von der Auspuffanlage bis zur Fussmatte ist einfach nichts original und damit geht's dann am Samstagabend auf die Strasse - hin und her und hin und her -  damit einem sicher alle hören und sehen.

Die Nichtblinker

Man weiss es nie so recht -  ist der Blinker futsch oder nur jemand zu faul, seine Finger zu bewegen? Wenn der Vordermann schlagartig in die Bremsen steigt und am Lenkrad reisst, dann handelt es sich um einen Nichtblinker in freier Wildbahn. 

Die Linksfahrer

Eigentlich ist die Autobahn gerade schön leer und man könnte locker vorwärts kommen, aber da sitzt jemand wieder mal konsequent langsam auf der Überholspur. Zwar ist die rechte Spur frei, aber das sieht der Linksfahrer irgendwie einfach nicht.

Die vorsichtigen Drängler

Es kommt nicht drauf an, wie man selber fährt, sie sind immer schneller. Nur überholen wollen sie nicht und bleiben immer schön an einem dran. Easy, sie wollen nur spielen. 

Der richtige Drängler

Es sind wohl die gefährlicheren Nervensägen auf der Strasse. Einen Sicherheitsabstand gibt es eigentlich gar nicht und man hat das Gefühl, dass sie bei einem im Kofferraum parkieren möchten. Und wenn sie dann auch noch überholen! Egal wie unübersichtlich die Strasse ist und wie klein auch die Lücke. Es wird überholt.

Die Sonntagsfahrer

Beim Abbiegen wird immer angehalten, wenn Tempo 100 gilt, dann wird höchstens 80 gefahren und der erste Gang muss reichen. Routine und Übung fehlt leider - und das sieht man!

Kommentieren

comments powered by Disqus