Kinotipp: 100 Dinge

3. Dezember 2018, 13:01 Uhr
Ab dem 6. Dezember im Kino
© Warner Bros. Ent. All Rights Reserved.
Ab dem 6. Dezember im Kino

Toni und Paul wetten in 100 Dinge, dass sie 100 Tage ohne ihr Hab und Gut auskommen können. Das fällt den beiden Enddreissigern nicht leicht, denn ihre Handys, Schuhe und sonstigen Statussymbole bedeuten ihnen alles.

Toni liebt seine Espressomaschine. Paul liebt sein Handy. Toni kann nicht ohne Haarpillen, Paul nicht ohne seine heiligen Sneakers. Aber vor allem kann Paul nicht ohne Toni und Toni nicht ohne Paul. Aber das wissen sie nicht. Immer geht es darum, wer besser oder cooler ist, und das haben sie jetzt davon: Jetzt sitzen sie da, ohne Möbel, ohne Kleidung, nackt und verfroren. Und das ist erst Tag eins! Hundert Tage, haben sie gewettet, müssen sie auf alles verzichten. Jeden Tag kommt nur ein Gegenstand zurück.

Und schon verheddern sie sich in Fragen, die ihnen vorher nie gekommen sind: was braucht man wirklich? Besitzen wir unsere Dinge oder unsere Dinge uns? Gibt es den freien Willen überhaupt, und wie oft kann man eine Unterhose wenden, bevor sie auf den Sondermüll muss?

Mehr zum Film hört ihr um 08:40 Uhr in der Radio Pilatus Morgenshow bei Boris Macek. Weitere Details seht ihr zudem ab 18:30 Uhr in der Sendung Kino auf Tele 1.

6. März 2020 - 00:16

Kinotipp: 100 Dinge

Boris Macek / Philipp Portmann
veröffentlicht: 5. Dezember 2018 05:00
aktualisiert: 3. Dezember 2018 13:01