«Happy End»

Li Tai Pe ist gerettet: Ältestes China-Restaurant der Schweiz bekommt neue Besitzer

10. Oktober 2023, 16:50 Uhr
Rettung in nahezu letzter Minute: Das beliebte Restaurant LiTaiPe in der Furrengasse 14 bleibt bestehen.
© litaipe.ch
Monatelang war das Schicksal des Li Tai Pe in der Furrengasse in Luzern ungewiss. Das beliebte chinesische Restaurant sollte Ende Jahr schliessen, weil der aktuelle Küchenchef das Restaurant verlässt und man keinen geeigneten Nachfolger finden konnte. Jetzt ist klar: das Li Tai Pe bleibt bestehen.

«Wir planen, das Li Tai Pe in seinem bisherigen Stil weiterzuführen», schreibt die MWG AG in einer Medienmitteilung. Es ist eine Rettung in letzter Sekunde, denn in knapp zwei Monaten sollte das Restaurant schliessen. Nun kam es jedoch zu einer Einigung zwischen der MWG AG und der bisherigen Besitzerfirma, der LiTaiPe GmbH. Erstere hat die Liegenschaft an der Furrengasse 14 inklusive Restaurant gekauft, berichtet die Luzerner Zeitung.

Man wolle die Tradition des Restaurants bewahren und gleichzeitig eigene Impulse setzen, heisst es weiterhin in der Mitteilung der MWG. Diese ist eigentlich eine Holding Firma, deren Unternehmen in zahlreichen Branchen aktiv ist, unter Anderem in der Gastronomie.

Das Li Tai Pe selbst verkündete die frohe Kunde auf Facebook. Man habe nach Bekanntgabe der Schliessung zahlreiche Nachrichten erhalten, in denen man sein Bedauern bekundete, aber auch solche mit aufmunternden Worten. Ausserdem heisst es: «Eine tolle chinesische Familie wird das LiTaiPe im selben Stil weiterführen.» Weitere Neuigkeiten würden in den nächsten Wochen folgen.

(ben.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 10. Oktober 2023 19:56
aktualisiert: 10. Oktober 2023 19:56