Arbeitsmarkt

Zahl der Arbeitslosen ist im November gestiegen

7. Dezember 2023, 12:08 Uhr
Zahl der Arbeitslosen ist im November gestiegen
© KEYSTONE/MARTIN RUETSCHI
Die Zahl der in der Zentralschweiz registrierten Arbeitslosen ist im November um 447 auf 5515 Personen gestiegen. Die Arbeitslosenquoten stiegen in drei Kantonen, in drei blieben sie unverändert.

Im Kanton Luzern nahm die Zahl der Arbeitslosen gegenüber Oktober um 292 Personen auf 2985 Personen zu. Dies bedeutet eine Zunahme von fast 11 Prozent. Die Arbeitslosenquote stieg von 1,2 Prozent auf 1,3 Prozent, wie das Staatssekretariat für Wirtschaft Seco am Donnerstag mitteilte.

Gesamtschweizerisch nahm die Quote von 2,0 Prozent auf 2,1 Prozent zu. Die höchste Quote in der Zentralschweiz hat Zug. Dort erhöhte sie sich von 1,7 Prozent auf 1,8 Prozent. Die Zahl der Arbeitslosen stieg dort um 58 oder knapp 5 Prozent auf 1283.

Eine höhere Quote weist das Seco auch für den Kanton Uri aus, dort stieg sie 0,8 Prozent auf 0,9 Prozent. In Uri waren im November 170 Arbeitslose registriert, 14 mehr als im Oktober.

Die Quoten in Schwyz (0,8 Prozent), Nidwalden (0,7 Prozent) und Obwalden (0,6 Prozent) blieben unverändert. Auch in diesen Kantonen waren aber mehr Personen ohne Arbeit. In Schwyz waren es 765 (plus 64), in Nidwalden 175 (plus 8) und in Obwalden 137 (plus 11).

(sda)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 7. Dezember 2023 12:05
aktualisiert: 7. Dezember 2023 12:08